Freitag, 30. November 2012

Motorradwerbung (USA) der frühen 70er

Triumph Bonneville 650 ccm in der Werbung 1971


The Big One für ´71 - TRIUMPH. So einfach kann Werbung sein. Das schöne Motiv zeigt allerdings einen Todgeweihten, denn ab Mitte 1969 verkaufte Honda bereits seine durchschlagende CB 750 mit Vierzylinder-Motor, 67 PS, Scheibenbremse vorne sowie Elektrostarter. Unsere Bonnie hier kommt noch mit Trommelbremse und Kickstarter daher, von der Zuverlässigkeit der Honda ganz zu schweigen. "America´s favorite big bike" ist 1971 bereits "Made in Japan".



Wunderbike! Darunter läßt sich eine teure BMW wohl auch nicht verkaufen. Sei´s drum: So eine schöne R75/5 hätte ich gerne. Allein schon wegen des "Toaster"-Tanks. Der beknackte Hochlenker käme natürlich sofort runter, die Schülerlotsen-Katzenaugen sowieso. Am Ende des Werbe-Textes steht noch: Bavarian Motor Works, in Munich, city of the 1972 Olympics. Ach ja, seufz.



Der Jahrgang dieser Werbeanzeige ist mir nicht bekannt, aber Norton versucht´s mit Daten und Dame (super Gürtel übrigens). Schönster Satz "...than the Commando with its arrogant good looks..." Das hier beworbene Combat-Triebwerk hatte leider sehr große Probleme mit der Längung der Steuerkette und den daraus resultierenden Lagerschäden der Kurbelwelle. "Go far faster"? Eher nicht. Und da sind auch noch die perfektionistischen Japaner (siehe oben).

Quelle: Blog Redleg´s Rides: redlegsrides.blogspot.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen